Kirchengemeinde Celle-Neustadt

Lebendiger Advent

An drei Abenden in der Adventzeit trafen sich Gemeindemitglieder in unserem Gemeindehaus und verbrachten bei Musik, Gesang und Geschichten besinnliche Stunden. Da es mal wieder regnerisch, trüb und grau war, stand der Feuerkorb die meiste Zeit alleine im Hof. Der adventlichen Stimmung schadete dies aber nicht.

Den ersten Abend gestaltete der Flötenkreis, am zweiten Abend spielte der Posaunenchor und am dritten Abend sang der "Kleine Kammerchor" adventliche Lieder.














Adventfeier mit Kaffeestube

Am 1. Advent, dem 3.12.2017, fand nachmittags eine Adventfeier mit Kaffeetrinken, Geschichten, Musik des Posaunenchores und gemeinsamem Singen statt. Die vielen leckeren Torten und Kuchen waren wie immer Spenden von "Gemeinde-Bäckern". Es gab genügend Zeit für Gespräche mit den Tischnachbarn.




















Erntedankfest am 1. Oktober 2017

Auch in diesem Jahr war der Altarraum durch unsere Küsterinnen festlich mit Erntegaben und Lebensmittel-Spenden geschmückt. Am darauffolgenden Montag wurden die Früchte und Lebensmittel der "Celler Tafel" zum Verteilen an Bedürftige übergeben.














Gemeindeversammlung am 17.9.2017

Unter der Überschrift "Was war los, was ist aktuell, was ist geplant,...?" fand die diesjährige Gemeindeversammlung statt. Nach allgemeinen Informationen des Kirchenvorstandes und des Pfarramtes gab es vor allem wichtige Mitteilungen über den Entwicklungsstand zum barrierefreien Zugang zu unserer Kirche.

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es ein gemeinsames Mittagessen mit leckerem Grillfleisch, Bratwurst und Salaten. Dabei war Zeit für lebhafte Unterhaltungen.










Hurra, wir haben einen neuen "Reiseleiter"

Am 23.8.2017 ging es gemeinsam mit vielen Mitgliedern unserer Nachbargemeinden der Region mit dem Bus nach Friedland-Lager. Organisiert hatte die Fahrt Pastor Rollert aus der Wietzenbrucher Gemeinde.

In kleineren Gruppen wurden Führungen unternommen. Danach ging es zum Mittagessen. Ein Teil der Teilnehmer verbrachte die anschließende zeit mit Herrn Rollert im Lokal, während die anderen den noch ausstehenden Teil der Führungen absolvierten. Nach dem Kaffeetrinken ging es mit dem Bus wieder heimwärts. Unterwegs hielt Pastor Rollert eine Abschluss-Andacht im Bus.









Cembalo-Klänge in der Neustädter Kirche

Am 8.9.2017 gab der niederländische Organist und Cembalist Johann Brouwer in unserer Kirche ein Cembalo-Konzert, das von Daniel Kunert vermittelt wurde. Er spielte auf einer Kopie eines französischen Cembalos aus dem 17. Jahrhundert, gebaut von David Rubio (1980) nach einem Instrument von Antoine Vaudry (1681). Die Verzierung des Instrumentes ist eine Kopie des Originals, gemacht von Ann Mactaggart.
 Unter dem Titel „Bach und seine Zeitgenossen“ spielte er Werke von Bach, Böhm, Graupner, Händel und Scarlatti. Eindrucksvolle Klänge, die auch nach Jahrhunderten immer noch spannend klingen.
Nach dem Konzert bestand die Möglichkeit, den Abend entspannt bei Knabbereien, einem Glas Wein und guten Gesprächen ausklingen zu lassen.











Sommerfest für Ehrenamtliche und Unterstützer der Gemeinde

Als kleines Dankeschön für die tatkräftige Mitarbeit wurden Ehrenamtliche und Unterstützer unserer Gemeinde am 9.Juni 2017 zu einem französischen Abend eingeladen.

Der Saal war in französischem Flair geschmückt, es gab französische Köstlichkeiten von herzhaft bis süß und leckere Getränke. Der Posaunenchor sorgte für eine musikalische Einlage im Hof. 

Während der "blinden Versteigerung", bei der unter anderem ein Werk von Ulrich Frassl unter den Hammer kam, wurde Geld gesammelt, das für unsere Rampe bestimmt ist, die den Zugang zur Kirche barrierefrei ermöglichen soll.

Ein rundum gelungener Abend!









Himmelfahrts-Gottesdienst am 25.5.2017

Das war eine Premiere: das erste Mal, dass in unserer Gemeinde ein Gottesdienst am Himmelfahrtstag im Hof zwischen Kirche und Gemeindezentrum gefeiert wurde. Bei frischem Wind und fröhlichem Posaunenspiel erlebte die Gemeinde den ersten Open-Air-Gottesdienst im Hof.  Durch das weit geöffnete Tor schallte die Musik auf die Straße, manch ein Passant blieb einen Moment neugierig stehen.

Im Anschluss konnten sich alle bei einer Tasse heißem Kaffee oder Tee im Gemeinderaum aufwärmen. Es war ein ganz besonderer und schöner Gottesdienst, der im nächsten Jahr sicher wieder in unserem Hof stattfinden wird.











„Wassermusik“ am 21.5.2017 in der Neustädter Kirche

Wassertropfen fielen zur Erde, Eis knisterte in einem Gefäß, Vogelgezwitscher, heulender Wind, Schneeflocken (Federn) die sanft durch die Kirche schwebten und plätscherndes Wasser, Lesungen und wunderbarer Gesang  – das alles hörten, sahen und erlebten die Besucher der Kantate für Kinderchöre.

In einer gut besuchten Kirche führte als Gesamtverantwortliche Claudia Griesser eine Kantate des Komponisten Daniel Stickan über die Schöpfung, Aggregatzustände und das Mysterium der Trinität  auf. Mitwirkende Sänger und Sängerinnen waren die Kinder- und Jugendkantorei der Stadtkirche (Leitung Claudia Griessan), der Kinderchor der Christuskirche Westercelle (Leitung Almut Höner zu Guntenhausen) und die Chorklasse 5 des Gymnasiums Ernestinum (Leitung Bärbel Budtke).  Klavier, Orgel und Clavichord spielte Daniel Stickan, Percussion Markus Riemann und der Sprecher war Dr. Friedrich Hauschildt.









Gottesdienst in der Bahnhofsmission

Am Sonntag, den 21.5.2017 feierte die Neustädter Kirchengemeinde einen Gottesdienst in der benachbarten Bahnhofsmission. Es ist schon eine jahrelange Tradition, dass an einem Sonntag im Jahr der Gottesdienst nicht in der Kirche sondern in den Räumen der Bahnhofsmission stattfindet. Die Lieder wurden vom Neustädter Posaunenchor begleitet. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es angeregte Gespräche bei einer Tasse Kaffee und belegten Broten. Vielen Dank für die freundliche Bewirtung und die gute nachbarschaftliche Zusammenarbeit.









Osterfrühstück 2017

Trotz geänderter Reihenfolge waren alle Plätze am festlich geschmückten Tisch zum Osterfrühstück besetzt. Im Anschluss an den Oster-Frühgottesdienst um 8:30 Uhr versammelte sich eine große Gemeindeschar im Gemeindehaus, um den Ostermorgen mit einem gemeinsamen Frühstück abzurunden. Kaffee, Tee, frische Brötchen, Rosinensemmel, Wurst, Käse, Marmelade und natürlich Eier –gekocht oder aus Schokolade- …die Auswahl war groß und alle wurden satt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!






Tischabendmahl Gründonnerstag 2017

Am Gründonnerstag haben Gemeindeglieder in großer Runde bei einem gemeinsamen Tischabendmahl an den letzten Abend Jesu mit seinen Jüngern erinnert. Der „Kleine Kammerchor“ begleitete die Feier mit seinem Gesang. Beim anschließenden Abendessen gab es viele angeregte Unterhaltungen. Vielen Dank für die vielfältigen Speisen, die für das reichhaltige Buffet gespendet wurden.






Neujahrsempfang 2017

Am 1.1.2018 haben wir in unserer Kirche nach einem Neujahrs-Gottesdienst einen kleinen Neujahrs-Empfang veranstaltet. Dabei haben wir den neuen Tisch, der für unseren Kirchkaffee angeschafft wurde, eingeweiht.





Herzlich Willkommen.

Am 12.7.2015 haben wir unsere neue Pastorin in unserer Gemeinde begrüßen dürfen.
In einem Festgottesdienst hat Superintendent Dr. Sundermann Pastorin Krell-Jäger in ihr
neues Amt eingeführt. Nach eindrucksvoller Vorstellung ihrer Vita und ihrer Predigt haben wir im
Gemeindehaus in großer Runde ihren "Einstand" gefeiert.  
Der Gottesdienst wurde unterstützt vom Kleinen Kammerchor, dem Posaunenchor
und einem Solo von Frau Pastorin Matern, begleitet von der Orgel.
Der Kirchenvorstand ließ es sich nicht nehmen, mit einer kleinen Einlage zu erinnern, dass
Sie, Frau Krell-Jäger, ein nicht ganz einfaches, aber kompromissbereites Gremium an Ihrer Seite haben.

Seien Sie uns willkommen, wir freuen uns auf die Arbeit mit Ihnen.

















Verabschiedung von Frau Pastorin Matern.

Nun ist es soweit. Frau Matern ist nicht mehr Chefin der Gemeinde. Lange Zeit konnten wir uns das gar nicht
vorstellen und wer wollte das auch. Einen Abschiedsgottesdienst der besonderen Art haben wir erlebt.
Nein, kein Abschieds- mehr ein Festgottesdienst. Verwandte, Freunde, Gemeinde. Wann hatten wir mal eine so volle Kirche.
Begleitet von dem Kleinen Kammerchor, dem Flötenkreis, der Orgel und dem Posaunenchor haben wir einen sehr
schönen Gottesdienst erleben dürfen.
Superintendent Dr. Sundermann hat in seiner Rede berichtet, wie viel Sie in Ihrem Leben geschafft haben.

Jetzt konnten wir verstehen, dass Ihr Lebensmotto:
"Gott tut nichts als fügen" sehr gut zu Ihnen passt, das haben Sie in Ihrer Predigt eindrucksvoll zum Ausdruck gebracht.
 
So fügt Gott jetzt wohl, dass ein neuer Abschnitt beginnen kann. Familie, Haus, Garten, Urlaub....
so vieles steht Ihnen offen und will erledigt werden. Doch wir vermuten, dass auch die Gemeinde nicht zu kurz 
kommen wird. 
Was bleibt zu sagen: Sie sind nicht weg, sondern "nur" im Ruhestand.

Die Gemeinde, Mitarbeitende und die Kirchenvorstehenden wünschen Ihnen alles Gute und ein baldiges
Wiedersehen.












Gemeindeversammlung 2015

Die Gemeindeversammlung war in diesem Jahr gut besucht. Frau Pastorin Matern und der Vorstand haben ihre
Berichte abgegeben und konnten uns einen Eindruck der Gemeindearbeit geben. Wir freuen uns über die stabile
Lage der Gemeinde und auf die weitere Arbeit in Gemeinde und Vorstand. Da Frau Matern in den Ruhestand
geht, wird uns Frau Krell-Jäger die nächsten Jahre als Gemeindepastorin zur Seite stehen. Ab 01.06. wird sie die
Gemeinde führen, die Einführung ist für den 12.7.2015 geplant.


















Osterfrühstück

Mit großer Freude haben sich wieder einmal viele Menschen zum gemeinsamen Frühstück eingefunden.
Als Vorbereitung für den Gottesdienst haben wir uns gestärkt und nette Gespräche geführt.
Ein großer Dank
geht an das Vorbereitungsteam.



Kirchenputztag.

Unser erster Putztag war ein großer Erfolg.
Einige Gemeindeglieder haben sich zusammengefunden, um die Kirche
vor der Adventszeit auf "Vordermann" zu bringen.
Da die Stunden für die Hauptamtlichen Kräfte nicht ausreichen, haben wir uns entschlossen,
diese Aktion jetzt in jedem Jahr zu wiederholen. Sie sind herzlich eingeladen,
den Termin geben wir rechtzeitig bekannt.
Nach der Arbeit laden wir zu einem gemeinsamen Mittagessen ein.



























Gottesdienst in der Bahnhofsmission. 

Wieder einmal haben wir Gottesdienst in den Räumen der Bahnhofsmission gefeiert.
Vielen Dank an alle helfenden Hände und Dank für die freundliche Aufnahme.



























Feier am 1. Advent

Seit vielen Jahren schon trifft sich die Gemeinde am 1.Advent zum gemeinsamen Kaffee.
Durch die vielen Kuchen- und Gebäckspenden können wir nach Herzenslust auswählen,
neue Kreationen kennenlernen und es uns gutgehen lassen.
Meistens ist der Posaunenchor dabei und unterhält uns mit seinen Liedern.
Auch der ein oder andere Beitrag von Gästen lässt den Nachmittag im Flug vergehen.


















Stand auf dem Heesemarkt

Eine Aufgabe, die wir uns gegeben haben, ist der Stand auf dem Heesemarkt.
Zusammen mit der Wietzenbrucher und der Paulusgemeinde informieren wir
über unsere Adventveranstaltungen und laden zum Verweilen bei einer Tasse
Tee und/oder Keksen ein. Auch die Marktbeschickenden freuen sich über ein warmes Getränk.
Termin: Samstag vor dem 1.Advent.











Lebendiger Adventskalender

Zum ersten Mal haben wir 2013 einen lebendigen Adventskalender im Innenhof des Gemeindezentrums
veranstaltet. Bei Glühwein, Tee und Keksen singen wir gemeinsam und hören die eine oder andere Geschichte
oder ein Gedicht. Am Feuerkorb können wir uns wärmen.













Neujahrsempfang

Auch in diesem Jahr hat der Kirchenvorstand die Ehrenamtlichen und die Partner zu einem Essen eingeladen.
Wir bedanken uns damit für die Zeit und Energie, die wir für eine lebendige Gemeinde benötigen.
Der Posaunenchor hat uns mit Volksliedern erfreut.












Gemeindeversammlung

Nun war es wieder soweit: Wie in jedem Jahr hat der Vorstand eingeladen, um seinen Rechenschaftsbericht
abzugeben. Nach dem offiziellen Teil haben wir zusammen gegrillt und es uns gutgehen lassen.
Vielen Dank an das Vorbereitungsteam und an die Spender der leckeren Salate.




























Klausurtagung

Der Vorstand hat sich zu seiner Klausurtagung getroffen.
Wir haben die Ziele und Projekte der
kommenden Zeit festgelegt.
Nach der Arbeit kam aber auch der Spaß nicht zu kurz,
beim gemeinsamen Essen haben wir den Tag
ausklingen lassen.




















Essen mit den Hauptamtlichen.

Einmal im Jahr werden die Hauptamtlichen Mitarbeiter zum Essen eingeladen.
Ein kleiner Dank für die geleistete Arbeit, die über das Maß der bezahlten Stunden geht.
Ein herzliches Dankeschön.























Himmelfahrtsgottesdienst in der Paulusgemeinde.




























Normalerweise feiern wir den Gottesdienst zu Himmelfahrt in der Kleingartenkolonie Kiebitzsee.
In diesem Jahr hat uns die Paulusgemeinde eingeladen, denn die Gemeinde feiert 50.Geburtstag. So konnten Paulus,
Wietzenbruch und Neustadt draußen feiern, die passende Kleidung brachten die  Gäste mit und Decken waren auch vor Ort.
Die Posaunengruppe Paulus und der Posaunenchor Neustadt haben einmal mehr gut zusammengearbeitet und
den Gottesdienst musikalisch begleitet. Später haben wir gegrillt. Ein kühler, jedoch entspannter Tag.
Ein großer Dank geht an das Vorbereitungsteam, im besonderen aber an die Konfirmanden.
Wir freuen uns über die tatkräftige Hilfe.






Einführungsgottesdienst Thomas Lehne

Liebe Gemeinde, was für ein Sonntag. Nach der Zeit intensiver Vorbereitung, Ausbildung und
Mentorat ist es nun soweit.
Im  Festgottesdienst am 3.8.2014 habe ich meine Beauftragung für den Lektorendienst in unserer
Gemeinde erhalten. Pastorin Matern, der Kirchenvorstand, unsere Küsterin,
der Posaunenchor und viele Gäste
haben diesen Tag für mich zu einem besonderen werden lassen.
Dank für die liebe und persönliche Predigt von Frau Matern,
den Beistand von Dr. Reinhard Lassek
und Carsten Lehne bei der Einsegnung, den vielen Glück-und Segenswünschen,
der musikalischen Begleitung mit Orgel und Posaunen, 
den liebevollen leckeren (persönlichen) Keksen und Gebäck.
Auch die Geschenke für Geist und Körper sollen nicht unerwähnt bleiben.
Dank an meine Familie und den
Gästen aus nah und fern, die sich bei der Wärme auf den Weg gemacht haben, um dabei zu sein.

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in unserer Gemeinde.
Auf eine Gute Zusammenarbeit,
Ihr Thomas Lehne





Kirchenputztag

In diesem Jahr (2014) waren wir ein kleiner Kreis, aber wir haben unser Ziel erreicht:
das Kirchenschiff und den Altarraum "Adventfein" zu machen.
Es hat wieder viel Spaß gemacht und wir wurden von Frau Nürge mit einem Mittagessen
belohnt.